Kompakte Beratung mit Impulsen für die Entwicklung von Therapiegärten, Gärten für die Sinne oder Bewegungsparcours


Ein Beratungstag kann als Initialanreiz sehr hilfreich sein, egal ob zur Konzeptfindung oder zu einer abschnittsweisen Planung. Auch mit geringen Mitteln oder in Eigenleistung lassen sich viele Prozesse in Gang setzen.

  • Gemeinsames Begehen der Gebäude und des Außenraums zur Erfassung der gegenwärtigen Situation
  • Besprechen vorhandener Ideen und Wünsche
  • Aufzeigen erster Nutzungsoptionen und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Konzeption von Gartenräumen in Analogie zu den angewandten Therapie- und Pflegekonzepten
  • Abstimmung auf die finanziellen Möglichkeiten z. B. durch schrittweise Realisierung
  • Analysieren der gegenwärtigen Pflegesituation des Außenbereichs
  • Verfassen eines Besprechungsberichts mit weiterführenden Vorschlägen